About:






Black White and Things by Robert Frank, 1952

Im Herbst 1952 machte Robert Frank 3 identische Kopien seines ersten Fotobuches. Gestaltet von Werner Zryd war das Buch spiralgebunden
und enthielt eine Auswahl von originalen Handabzügen.





Schwarz und Weiß sind die Pole, die das Grau der Welt ergeben. Zwischentöne. Graustufen. Licht und Dunkel; Schatten.

Aus der Fotografie kommend haben mich viele Menschen geprägt und begleitet. Einer der wichtigsten ist Robert Frank, dessen Blick, Poesie und Sein mich von Anfang an fasziniert und beeindruckt haben.

Als Künstler habe ich immer, ob als Fotograf, als Bildender Künstler mit meinen Zeichnungen oder jetzt, als Kunsthandwerker, unterschiedliche Versatzstücke von Gewesenem genommen und zu etwas Neuem zusammengefügt. Vorgefundenes wird mit extra Angefertigtem verknüpft, alltägliche Dinge werden dekontextualisiert und zu etwas ganz Neuem verwoben.

Dabei spielen Zeit, Genauigkeit und Umständlichkeit oft eine große Rolle. Ich suche etwas, das es noch nicht gibt und stelle es deshalb selbst her. Im Prinzip sind alle meine Stücke Einzel- und Spezialanfertigungen. Das dauert oft seine Zeit oder muß ruhen, bis es fertig ist. Die Dinge entstehen neben meinem Alltag in drei verschiedenen Jobs.

Alles, was hier abgebildet ist und einen Preis hat kann erworben werden. Schreibt mich dafür einfach an und sagt, was euch interessiert.


Danke für euer Interesse!